Programm Körper-Geist

Das Programm Körper-Geist bei Kinderwunsch ist personifiziert und dafür erstellt, dass der Patient sich physisch und emotional auf die Behandlung vorbereitet. Es besteht aus einer Beschäftigung mit körperlichem Bewusstsein, Atem-und Entspannungstechniken sowie einem Kreativteil:

  • wir führen Übungen zum körperlichen Bewusstsein durch welche die Entsperrung und Entspannung der Körperstellen mit Fertilität fördern
  • wir lernen Atemübungen die helfen uns zu entspannen und die Organe empfänglicher werden lassen, die mit der Behandlung in Zusammenhang stehen (Eierstöcke, Gebärmutter, etc.)
  • wir arbeiten in positiver, optimistischer und kreativer Weise mit unserem Gedankengut, mentalen Blockaden und negativen Einstellungen um unseren Geist zu beruhigen

Mit der Umsetzung des Programmes Körper-Geist bewirken wir, uns zu beruhigen um die Kinderwunschbehandlung in rezeptiver, optimistischer und realistischer Weise anzugehen, was uns helfen wird die Möglichkeiten zu erhöhen unseren Wunsch zu erfüllen.

Victoria Andreu, Psychologin und erfahrene Yogaprofessorin begleitet Sie gern auf der Suche nach Ihrer persönlichen Anwendung. Sie spricht Spanisch und Englisch.

Akkupunktur

Akkupunktur ist eine uralte heilende Technik in der traditionellen chinesischen Medizin. Sie beruht auf der Anwendung von sehr dünnen Nadeln in spezifischen Punkten des Körpers, welche sich auf Energiebahnen, die „Meridiane“ genannt werden befinden und durch diese Anwendung stimuliert werden. Jede Behandlung dient der Verbesserung des Flusses und des Gleichgewichtes der vitalen Energie oder „Qi“ entlang der Meridiane.

Akkupunktur kann als komplementäre Therapie bei Kinderwunschbehandlung gesehen werden. Sie hilft unter anderem während der Behandlung zu entspannen oder kann den Blutfluss der Reproduktionsorgane aktivieren.

Yoga bei Kinderwunsch

Yoga ist ein uraltes System welches unter anderem das Ziel hat Körper und Geist in Einklang zu bringen um im Leben des Einzelnen ein allgemeines Wohlbefinden zu schaffen. Es gibt gewisse „asanas“ (Haltungen/Stellungen) welche in unserem Körper eine Verbesserung der Blutzirkulation erzeugen, andere wiederum erreichen, dass unser Nervensystem ruhiger ist, wieder andere erleichtern die Dehnung von gewissen Muskeln, etc. Und so kann jede der asanas dazu beitragen, dass unsere Körpermuskeln entspannter sind und somit unsere Organe empfänglicher, konkret jene  die uns auf diesem Weg interessieren: die Reproduktionsorgane.  Hierbei geht Yoga bei Kinderwunsch viel weiter als die eigentliche Stellung die realisiert wird. Es ist ein nicht nur physischer Einsatz, sondern auch ein mentaler und emotionaler.