Präservation der Fertilität

In den letzten Jahren haben Frauen Ihre Mutterschaft signifikant nach hinten verschoben, wobei das Durchschnittsalter bei der Geburt des ersten Kindes bei über 32 Jahren liegt. Nichtsdestotrotz verringert sich die reproduktionsmedizinische Rüstigkeit mit zunehmendem Alter, hauptsächlich in der Mitte der 30er. Doch warum? Bei der Geburt hat eine Frau etwa eine Million Eizellen und bei der ersten Menstruation reduziert sich diese Anzahl bereits auf ungefähr 400.000. Ab nun werden während jedes Monatszyklus mehr oder weniger 1000 Eizellen verbraucht, wobei jedoch nur eine Eizelle die Reifung schafft und der Rest verlorengeht. All dies schränkt die Reproduktionskapazität der Frau ein, da sie eben immer weniger Eizellen zur Verfügung hat und diese zudem zunehmend schlechterer Qualitäten sind. Aus diesem Grund hat das Interesse Eizellen zu vitrifizieren, als eine Art des Bewahrens der weiblichen Fertilität, in den letzten Jahren stark zugenommen. Hierdurch ist eine Technik, die ursprünglich das Ziel hatte die weibliche Fertilität bei Frauen zu bewahren, die sich einem chirurgischen Eingriff unterziehen oder einer Behandlung welche Ihre Eierstöcke schädigen wird, wie beispielsweise die Radio-oder Chemotherapie, letzten Endes auch eine Hilfe für Frauen die ihre Mutterschaft aus verschiedenen Gründen auf ein Alter von über 35Jahre verschieben.

Tahe Fertilidad verfügt über die Technologie um die Technik durchführen zu können sowie außerdem über die Autorisation des Gesundheitsministeriums der Region Murcia für die Durchführung.

¿Worin besteht die Vitrifikation von Eizellen?

Diese innovative Technik besteht im ultraschnellen Einfrieren der Eizelle. In wenigen Sekunden und mit Kryoprotektivsubstanzen, werden die Eizellen eingefroren, wobei das Bilden von Eiskristallen vermieden wird, welche negative Auswirkungen hätten.

¿Welches wird als das ideale Alter angesehen in dem eine Frau schwanger wird?

Die Spezialisten meinen, dass das ideale Alter einer Frau um Kinder zu bekommen zwischen 20 und 30 Jahren liegt. Die Wahrscheinlichkeit einer Frau in diesem Zeitraum schwanger zu werden liegt pro Monatszyklus etwa bei 20%, soll heißen, von 100Frauen, die schwanger werden möchten, werden nur 20 es in einem Zyklus erreichen. Außerdem reduziert sich diese Wahrscheinlichkeit mit zunehmendem Alter bis zu 1% ab 40Jahren.

¿Welches ist der beste Zeitpunkt Eizellen einzufrieren?

Mit dieser revolutionären Technik ist es derzeit möglich, dass eine Frau, die mit 35Jahren entscheidet ihre Eizellen zu vitrifizieren und ihre Fertilität 5Jahre nach hinten zu verschieben, mit 40Jahren die gleichen Erfolgschancen hat schwanger zu werden als wenn sie 35 wäre.

Wir empfehlen die Fertilität zwischen 30 und 35 Jahren zu bewahren, wobei es eher oder später möglich ist, aber nicht später als in einem Alter von 40.

¿Welche Garantien bietet die Vitrifikation von Eizellen?

Die vitrifizierten Eizellen bieten die gleichen Erfolgsmöglichkeiten wir frische Eizellen. Diese Ergebnisse waren vor wenigen Jahren noch unvorstellbar, als die Vorteile des Einfrierens von Gameten noch nur den Männern vorbehalten war.

Wussten Sie, dass ...

…die Realisierung dieser Technik gesetzlich die schriftliche Einwilligung beider Partner erfordert. Sowie eine negative Serologie, um so die Gesundheit des Kindes zu sichern.