Fertile chip Tahe Fertilidad

Was ist MACS?

Die immunomagnetische Spermienauswahl, auch Annexin-Säulen genannt, ist eine nicht-invasive Technologie. Sie basiert auf magnetischer Spermientrennung (MagneticActivatedCellSorting (MACS), bei der nicht-apoptotische Spermatozoiden und Spermatozoiden ohne fragmentierter DNA selektiert werden.

Worin besteht diese Technik?

Diese Technik besteht aus der Verwendung von winzigen magnetischen Partikeln auch Annexin V genannt, die bei der Inkubation mit der Spermaprobe an den apoptotischen und fragmentierten Spermien haften bleiben. Die apoptotischen/fragmentierten Spermatozoiden haben eine hohe Affinität für diese Partikel. Nach einer Inkubationszeit fließt die Spermaprobe durch eine Säule, die einem kleinen Magnetfeld ausgesetzt wird. Die apoptotischen/fragmentierten Spermien werden magnetisch angezogen und bleiben an der Röhren-Säulenwand eines Filters haften. Die gesunden Spermatozoiden gelangen zum Ende. Dort werden sie in einem Auffangbehälter gesammelt und für die entsprechende assistierte Reproduktionsbehandlung verwendet.

Bei welchen Patienten wird die Technik MACS empfohlen?

  • Patienten mit schlechter Spermienqualität.
  • Patienten mit einer hohen Rate von fragmentierten-DNA Spermatozoiden.
  • Patienten mit schlechter Embryonenqualität in vorherigen Zyklen.
  • Patienten mit abnormalem FISH-Test.
  • Patienten mit wiederholten Fehlgeburten.
  • Patienten mit zwei erfolglosen Behandlungen der assistierten Reproduktion.
Macs Tahe Fertilidad